Big Wide World

Mein Freund Mark macht nicht nur tolle Fotos, sondern kann auch prima programmieren. Vor einiger Zeit hat er mich gefragt, ob ich bei einem seiner Projekte mitmachen möchte. In seinem Blog-post schreibt Mark bescheiden davon, dass es einige Zeit dauerte, bis “the design and programming” fertig waren und wir stolz auf unseren Effort seien.

Ich möchte festhalten, dass die Webseite alleine Marks Werk ist, ich hab’ nur ein paar Bug-Reports beigesteuert. Ich bin ziemlich stolz, darf ich meine Bilder auf der von Mark wunderhübsch programmierten Webseite Big Wide World präsentieren, so dass wir beide ein Gefäss für die Früchte unserer gemeinsamer Passion, der Panoramafotografie haben.

Genau wie er habe ich meine ersten Panorama-Aufnahmen noch mit normalen Fotos, viel Klebeband und einer grossen Unterlage gestaltet, seit Jahren klebe ich die Aufnahmen nur noch am Rechner zusammen1.

Eine Auswahl von Marks und meinen Panorama-Fotos im 3:1-Format sind jetzt schon auf der Webseite zu sehen, wir planen beide weiter im Archiv zu graben und auch neue Fotos dort hochzuladen. Eine Übersicht aller bisherigen Bilder gibts in der Kartenansicht oder in der Liste. Die neuesten Bilder tauchen im RSS-Feed der Seite unter bigwideworld.ch/feed auf, oder auch auf dem Twitter-Kanal @bww_ch (wer das lieber hat).

Wir freuen uns über zahlreiche Mit-Betrachterinnen und Kommentare!


  1. Normalerweise mit hugin. Da Apple das Fotoprogramm meiner Wahl (Aperture) nicht mehr weiterentwickelt, werde ich nächster Zeit wahrscheinlich auf Lightroom wechseln, das kann das auch für einfache Panoramas auch von Haus aus.